Die MördergesellschaftOtello darf nicht platzenKein Platz für LiebeDas Haus in MontevideoCyrano in BuffaloDer Brandner Kaspar und das ewig' Leben

Plakat

Stück

Darsteller

Infos

Fotos

Presse

Diashow

Autor: Curt Goetz
 

Inhalt:
Wir befinden uns am häuslichen Herd von Professor Dr. Traugott Hermann Nägler, Lehrer am Gymnasium eines beschaulichen Städtchens. Mit seiner Frau Marianne und den zwölf Kindern scheint alles seinen gewohnten Lauf zu nehmen.
Doch die von Pastor Riesling überbrachte Nachricht vom Tode der Schwester des Professors und einer in Aussicht stehenden Erbschaft bringt die häusliche Idylle gehörig durcheinander. Die älteste Tochter Atlanta soll die Erbin sein. Und um das Erbe anzutreten, ist eine Reise nach Montevideo erforderlich. Eben dorthin hatte es die verstorbene Josephine Nägler verschlagen, nachdem sie von ihrem Bruder wegen eines unehelichen Kindes aus der Familie ausgestoßen worden war. Als die große Sängerin Maria Machado war sie dort zu einem beträchtlichen Vermögen gekommen.
In Montevideo erfährt die Geschichte von “Traugotts Versuchung” nun eine pikante Zuspitzung. Ausgerechnet der tugendhafte Professor muss kämpfen mit der Bedingung, die an den Erhalt der Erbschaft geknüpft ist: die Geburt eines unehelichen Kindes durch ein Mitglied seiner Familie! Der Gedanke, mit einem Schlag alle finanziellen Sorgen loszuwerden und dazu noch als Wohltäter der Stadt zu gelten, lässt ihn die Herausforderung der “noblen Rache” seiner Schwester annehmen. Da kommt ihm Herbert Kraft, der heimlich mitgereiste Verlobte Atlantas, als potentieller Vater des unehelichen Kindes gerade recht. Doch der erweist sich als völlig begriffsstutzig.
Als alles schon verloren scheint und man sich im Hause Nägler damit abfindet, “arm, aber ehrlich” zu bleiben, kommt Pastor Riesling erneut mit einer Nachricht, die alles wendet …